Förderunterricht

Waldorfpädagogik setzt auf die Stärken der Kinder!

In der Entwicklung der Kinder treten manchmal körperliche oder seelische Hemmnisse auf, die das Aufnehmen des Unterrichtsstoffes erschweren. In Zusammenarbeit von Schule und Elternhaus können mit temporärer Unterstützung durch Förderunterricht, Sprachgestaltung oder Heileurythmie diese Probleme meist überwunden werden.

Erfahrene Kolleginnen bieten ein ganzheitliches Konzept auf der Grundlage der Waldorfpädagogik für den Förderbereich an. Die unterstützenden Angebote und Fördermaßnahmen richten sich an alle Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule Bothfeld. In der Regel besuchen diese die Förderangebote für ein Quartal während der regulären Unterrichtszeit.

Unsere Ärztinnen sind Mitglieder des Einschulungsgremiums und hospitieren regelmäßig in den Klassen. Sie stehen den Förder- lehrerinnen, der Heileuryth- mistin, der Sprachgestalterin und den Klassenlehrer*innen

Schulärztin

Rustenbeck

Martine Runge-Rustenbeck

Schulärztin an Waldorfschulen/-kindergärten, Ärztin im Kinder- und Jugendärztlichen Dienst

Auf Wunsch werden Beratungsgespräche von Lehrern und Eltern begleitet. In der Mittel- und Oberstufe werden Unterrichtsinhalte zu medizinischen Themen von der Schulärztin unterstützt.

Heileurymie

Steiner

Maren Steiner Eurythmistin

Heileurythmie ist eine Bewegungstherapie auf Grund lage der Anthroposophischen Medizin. Sie setzt die Elemente der Sprache und Musik zu therapeutischen Zwecken in Bewegung um. Die Heileurythmie unterstützt auf der Ebene von Kopf, Herz und Hand die Lernmöglichkeiten der Schüler. Die Schüler*innen kommen während der Unterrichtszeit jeweils für ein Quartal zweimal in der Woche für 20 Minuten zur Heileurythmie.

Weitere Informationen: www.berufsverband- heileurythmie.de

Förderunterricht

RAupach

Sibylle Raupach 

Heilpädagogin, Neurophysiologische Entwicklungsförderung

In Rücksprache mit den Klassenlehrer*innen und Schulärztinnen besuchen Schülerinnen den Förderunterricht, wenn es in Teilbereichen des Lernens zu Verzögerungen oder Blockaden gekommen ist. Bewegungs- und Konzentrationsübungen unterstützen das Arbeiten an individuellen Fragestellungen. Gezielte Übungen im Schreiben, Lesen und Rechnen helfen den Schüler*innen, ihre Fähigkeiten weiter zu entfalten.

In der Regel gehen die Sch ler*innen für zwei Einheiten pro Woche während eines Quartals in den Förderunterricht.

 

Sie haben Fragen?

Freie Waldorfschule Hannover-Bothfeld
Weidkampshaide 17
30659 Hannover
Niedersachsen
Deutschland
Tel. +49 (0)511 / 647 59 - 0
info(at)waldorfschule-bothfeld.de

Logo der Waldorfschule Bothfeld

Mitglied im Bund der Freien Waldorfschulen

logo bund freie ws

Spendenbutton